Gutes tun zum Jahresende: expertum spendet Rekordsumme an Lions-Quest

Acht Niederlassungen und weitere Bereiche des Unternehmens überweisen insgesamt 10.000 Euro an das Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen.

Hamburg, 14.12.2023 – Es ist ein Herzensprojekt des Hamburger Personaldienstleisters: Jedes Jahr im Herbst überreichen die expertum Niederlassungsleiter und Niederlassungsleiterinnen Spendenschecks an Lions-Quest-Mitarbeitende in den jeweiligen Regionen. In diesem Jahr ist insgesamt eine Rekordsumme von 10.000 Euro zustande gekommen. Neben den Niederlassungen in Biberach, Dortmund, Kirchdorf, Leer, Minden, Oldenburg, Wiesbaden und Wuppertal haben sich weitere operative Unternehmensbereiche an der Spendenaktion beteiligt.

Lions-Quest ist ein Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen zwischen 10 und 21 Jahren. Das Ziel ist, Schülerinnen und Schüler in ihrer Selbstorganisation, Entscheidungsfindung und Beziehungsfähigkeit sowie in ihrem sozialen Bewusstsein zu fördern, damit sie die Herausforderungen des Heranwachsens sowie die des weiteren Lebens meistern können. Dazu werden Seminare für Lehrkräfte angeboten, damit diese gezielt die entsprechenden Stärken bei den Jugendlichen entwickeln können.

„Lions-Quest adressiert die Zielgruppe, auf deren Schultern die Zukunft ruhen wird. Alle jungen Menschen auf dem Weg zu gesellschaftlicher Verantwortung mitzunehmen, ist das Ziel. Der Beitrag von Lions-Quest setzt deshalb an der wichtigsten Stelle zur Entwicklung des Miteinanders an – bei den Schülerinnen und Schülern“, begründet expertum CEO Jörg Stehr das Engagement.

Gesellschaftliche Verantwortung übernehmen

Die Geschäftsführung von expertum um CEO Jörg Stehr hat bereits vor über 10 Jahren entschieden, Lions-Quest zu unterstützen und damit gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Als Personaldienstleister sieht das Unternehmen vielfältige Chancen, die Kultur des Miteinanders zwischen Arbeitgebenden und Arbeitnehmenden positiv mitzugestalten. Besonderen Wert legt expertum auf einen wertschätzenden Umgang mit allen Mitarbeitenden. Gerade jungen Menschen will das Unternehmen helfen, in der Berufswelt Fuß zu fassen. Um ihre Entwicklung auch in früheren Lebensphasen zu fördern, spendet expertum an das Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm Lions-Quest. Der Personaldienstleister sieht sich in der Mitverantwortung, junge Menschen in das Berufsleben zu integrieren und damit den sozialen Zusammenhalt zu stärken.

Gesetzgeber schafft weitere Leitplanken für Transparenz im Bereich CSR & Compliance 

Ob Lieferkettengesetz, die damit eng verwandten neuen Regelungen zum sogenannten Whistleblower-Schutz oder die ESG-Reporting Pflichtberichterstattung ab 2025: Der (europäische) Gesetzgeber schafft zudem vermehrt transparentere und verbindliche Leitplanken im Bereich der unternehmerischen Verantwortung, Compliance & Integrität sowie im Nachhaltigkeitsmanagement.

Die expertum Gruppe ist hier bereits dank offener „Speak-Up-Culture“, präventivem Stakeholdermanagement über die gesamte Wertschöpfung, einem übergreifenden Beschwerdemanagement-System und eben transparenten CSR-Maßnahmen wie die Förderung des Lions-Quest-Programms zukunftssicher entlang dieser Säulen aufgestellt. Im Jahresverlauf 2024 entwickelt expertum mit der familiengeführten Mutter darüber hinaus ein integratives Reporting-Modell auf Basis der ESG-Vorgaben.

Geschrieben von expertum CREW

Acht Niederlassungen und weitere Bereiche des Unternehmens überweisen insgesamt 10.000 Euro an das Lebenskompetenz- und Präventionsprogramm für junge Menschen.

Diese Beiträge könnten auch interessant sein

Joachim Lis: Ein Pionier aus dem On-Site Management von expertum sagt tschüs

Nach 14 Jahren im Großkundenmanagement der Niederlassungen Heidenheim und Crailsheim verabschiedet sich der Personalexperte in den Ruhestand.

Zum Beitrag
Zehn Jahre, zehn Antworten – mit Lars Engelking

Ein Niederlassungsleiter gibt Einblicke in seine expertum Geschichte

Zum Beitrag