fachkräftemangel

Die Metall- und Elektroindustrie im Fachkräfte-Check

Metall- und Elektoberufe sind vom Fachkräftemangel betroffen

Qualifizierte Mitarbeiter werden dringend gesucht

Die Arbeitslosenquote ist auf einem Rekordtief, der Fachkräftemangel in vielen Branchen stärker denn je. Wie wirkt sich dies auf den Arbeitsmarkt in der Metall- und Elektroindustrie aus? Der Fachkräftecheck des Kompetenzzentrums für Fachkräftesicherung (KOFA) untersucht regelmäßig die Fachkräftesituation aller Metall- und Elektroberufe in Deutschland. Außerdem werden die Nachwuchssituation am Ausbildungsmarkt sowie Fachkräftepotenziale in Bezug auf Ältere,

Mehr lesen

Aufschwung im Maschinenbau hält weiter an

Wachstum im Maschinenbau in Baden-Württemberg

Der Maschinenbau als Vorzeigeindustrie

Die hohe Beschäftigungszahl und die Exportstärke machen den Maschinenbau zu einer Vorzeigeindustrie – vor allem in Baden-Württemberg. Um diesen Trend aufrecht zu erhalten, werden qualifizierte Fachkräfte benötigt.

Branchenübergreifend sehen die aktuellen Berechnungen nicht unbedingt positiv aus: „Die baden-württembergische Wirtschaft hat im Jahresverlauf 2018 deutlich an Dynamik verloren“,

Mehr lesen

Fachkräftemangel hemmt das Wirtschaftswachstum

Fachkräftemangel 2018

Studie zeigt: Fachkräfteengpässe kosten Milliarden

Der Mangel an qualifizierten Fachkräften hemmt das Wirtschaftswachstum in Deutschland um knapp 1 % Jährlich. Das ermittelte erst kürzlich eine Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW). „Studienreihen zu Fachkräfteengpässen belegen einen schon seit Jahren wachsenden Fachkräftemangel“, schreibt das IW in seinem Kurzbericht und stützt diese Aussage mit einer übersichtlichen Grafik (siehe unten).

Mehr lesen

Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht Fachkräfteengpassanalyse

Analyse zum Fachkräftemangel

Fachkräftemangel erschwert die Personalsuche in Industriebranchen

Kürzlich erschien die aktuelle Fachkräfteengpassanalyse der Bundesagentur für Arbeit, die im Sommer und im Winter eines jeden Jahres veröffentlicht wird. Die Analyse schafft Transparenz auf dem Arbeitsmarkt, indem sie objektiv darstellt, in welchen Berufen Besetzungsschwierigkeiten auftreten und welche regionalen Unterschiede bestehen. Über die Analyse vom Vorjahreszeitraum haben wir bereits berichtet.

Mehr lesen

Der aktuelle Arbeitsmarkt für Ingenieurinnen und Ingenieure

Ingenieure und Ingenieurinnen haben gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt

Wie steht es um den Beruf des Ingenieurs?  

Der Ingenieursberuf gilt schon lange als zukunftsträchtiger Beruf mit hervorragenden Jobaussichten und einem hohen Gehalt. Ist das heute immer noch der Fall? Eine berechtigte Frage – denn schließlich verändert sich der Arbeitsmarkt ständig und wandelt sich mit der fortschreitenden Digitalisierung. Wir werfen einen Blick in den Bericht der Bundesagentur für Arbeit „Blickpunkt Arbeitsmarkt“ für Ingenieurinnen und Ingenieure,

Mehr lesen

Arbeitsmarkt aktuell: Bundesländer im Vergleich

Welche Städte sind besonders vom Arbeitskräftemangel betroffen?

Qualifizierte Mitarbeiter werden in Deutschland fast flächendeckend gesucht und sind dementsprechend begehrt. Insbesondere in technischen Berufsfeldern, wie dem Ingenieurwesen, ist der Fachkräftemangel fortgeschritten. Konstrukteure, Mechaniker und Techniker haben heutzutage also keine Probleme, einen Job zu finden. Das bestätigt auch die aktuelle Fachkräfteengpassanalyse der Agentur für Arbeit,

Mehr lesen

Wie steht es um den Fachkräftemangel?

Handlungsfelder für mehr Fachkräfte in Deutschland

Schon seit Jahren ist der Fachkräftemangel ein viel diskutiertes Thema in Deutschland. Viele Unternehmen, gerade aus den stark betroffenen Branchen Maschinenbau und Elektrotechnik, spüren ihn ununterbrochen. Doch konnte bereits gegengesteuert werden? Momentan sieht es nicht danach aus: Unternehmen schreiben täglich Vakanzen aus und in Deutschland waren im März 2017 fast 200.000 Menschen weniger arbeitslos als zum gleichen Zeitraum im Vorjahr.

Mehr lesen

Arbeit in der Zukunft

Die Digitalisierung verändert den Arbeitsmarkt 2030 und auch die Arbeit der Personaldienstleister

Wie verändert sich der Arbeitsmarkt bis 2030?

Digitalisierung, Globalisierung, demografischer Wandel – die Gesellschaft verändert sich stetig. Die sogenannten Megatrends haben unweigerlich Auswirkungen auf unser aller Leben und natürlich auch auf den Arbeitsmarkt in Deutschland. Insbesondere die Digitalisierung wird sich noch weiter auf Wachstum, Beschäftigung, die Arbeitslosigkeit und einzelne Berufe auswirken.

Mehr lesen

Anhaltender Experten- und Fachkräftemangel in Deutschland

Die Rekrutierung durch Personaldienstleister wird immer gefragter

Alle sechs Monate untersucht die Bundesagentur für Arbeit (BA), wie es um Angebot und Nachfrage von Spezialisten, Experten und Fachkräften in Deutschland bestellt ist. Nun hat die Bundesagentur wieder ihre aktuelle Engpassanalyse veröffentlicht.

„Der deutsche Arbeitsmarkt hat sich im Jahr 2016 insgesamt gut entwickelt.

Mehr lesen